Spielen mit Sicherheit und Verantwortung bei GameDuell
  1. Spielen - eine grundlegende menschliche Aktivität

    Spielen stellt eines der ältesten Kulturphänomene der Menschheit dar. Bereits vor der Entwicklung von Sprache, Schrift und Kunst hat der Mensch gespielt. Das älteste bekannte Backgammon Spielbrett ist über 5.000 Jahre alt. Mindestens genauso lange gibt es auch Würfelspiele.

    Mittelalterliche Darstellung des Wurfzabel-Spiels (13./14. Jahrhundert)

    Nach dem Konzept des „spielenden Menschen” (lat. Homo ludens 1) ist Spielen wesentlich für die Entwicklung zahlreicher Fähigkeiten. Spielen lässt Menschen ihre Eigenschaften genauer kennen lernen und sich dadurch besser entwickeln. Spielen ist eine grundlegende menschliche Aktivität, die Kreativität schafft und im Wettkampf besondere Energie und Kraft entfaltet.

    Schon Friedrich Schiller hob in seinem Buch „Über die ästhetische Erziehung des Menschen” die Wichtigkeit des Spielens hervor. „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt”.

    Paul Cézanne „Les joueurs de carte” (1895) und GameDuell-Spieler (2008)

    Schon seit jeher üben Spiele auf Menschen einen besonderen Reiz aus.

    Spielen im Internet hat sich mittlerweile zu einer sehr beliebten Unterhaltungsform entwickelt, an der sich täglich weltweit viele Millionen von Menschen erfreuen.

  2. Verantwortungsbewusstes Spielen

    Ähnlich wie viele andere Formen der Unterhaltung (wie zum Beispiel Fernsehen, Sport, Essen oder Alkoholgenuss) sollte auch Spielen in einem vernünftigen Maß genossen werden damit der Spielspass im Vordergrund steht.

  3. Spielsucht - was steckt dahinter?

    Für suchtgefährdete Menschen können auch Spiele ein Suchtpotential bergen. Als Spielsucht bezeichnet man eine psychische Abhängigkeit vom Spielen, oft verbunden mit dem Einsatz von Geld. Der Spieler versucht sich durch das Spiel, durch den Reiz des Gewinnes oder Verlustes, Befriedigung zu verschaffen oder Schwierigkeiten, die er aus alltäglichen Situationen mitbringt zu beseitigen. Damit können finanzielle, berufliche und familiäre Probleme einhergehen.

    GameDuell ist sich der sozialen Verantwortung als Anbieter von Unterhaltungsspielen gegenüber der Gesellschaft bewusst und nimmt diese durch Aufklärung und Prävention wahr. Daher haben wir Regeln für verantwortliches Spielen formuliert und empfehlen suchtgefährdeten Menschen, sich mit Präventionsprogrammen auseinander zu setzen.

  4. Spielen mit Sicherheit und Verantwortung

    Bitte beachten Sie folgende Grundsätze:

    • Spielen Sie nicht mit dem Vorsatz gewinnen zu müssen
    • Legen Sie Ihr monatliches Spielkapital vorab fest
    • Erhöhen Sie nicht nachträglich den von Ihnen bestimmten Maximalbetrag
    • Legen Sie im Voraus fest, wie hoch Ihr Spielverlust sein darf
    • Spielen Sie nie unter Einfluss von Alkohol oder Medikamenten
    • Spielen Sie nicht in einer depressiven Stimmung
    • Spielen Sie nur, wenn Sie ausgeruht oder konzentriert sind
  5. Folgende Maßnahmen unternimmt GameDuell um einen ungetrübten Spielspaß auf Dauer zu garantieren:

    • Schutz durch Fokus auf Geschicklichkeitsspiele:
      Bei allen von GameDuell angebotenen Spielen handelt es sich um Geschicklichkeitsspiele, also Spiele bei denen das Können des Spielers ausschlaggebend ist. Glücksspiele werden von GameDuell nicht angeboten.
    • Schutz durch Beschränkung der maximalen Eintrittshöhe:
      Die Turnier-Gebühren pro einzelnem Turnier starten bei kleinen Beträgen in Höhe von €0,40. Große Beträge können bei GameDuell nicht eingesetzt werden.
    • Schutz durch fixe Eintrittsbestimmung:
      Da die Höhe der Eintritte im Voraus festgelegt ist, kann der Teilnehmer niemals mehr verlieren, als er ursprünglich einsetzen wollte.
    • Schutz durch Vergabe von „Gratis-Übungsgeld”:
      Bevor an richtigen Geldpreis-Turnieren teilgenommen wird, können die Teilnehmer die Regeln und Abläufe des Turniers gratis kennen lernen.
    • Schutz durch Informationen über eigenes Turnierkonto und Turnierhistorie:
      Jeder Teilnehmer hat jederzeit einen Überblick über seinen Kontostand und kann somit eindeutig nachvollziehen wie und gegen wen er zu welchem Zeitpunkt angetreten ist. Dies führt zu absoluter Transparenz der Turnier-Historie.
    • Schutz durch faire Ermittlung des Turniergegners (dynamisches Spielstärkensystem):
      Da jeder Teilnehmer nur gegen andere Teilnehmer der jeweils gleichen Spielstärke antritt, sind ständige Verluste durch stark überlegene Gegner unwahrscheinlich.

    Probleme können sich ergeben, wenn die Spielausgaben deutlich höher ausfallen als die Beträge, die man üblicherweise für Freizeitspaß (wie zum Beispiel Kino-Eintrittskarten, Konzert- oder Fußballkarten) ausgibt und der Lebensunterhalt aufgrund von Spielverlusten gefährdet wird.

  6. GameDuell ist Ihr Spielpartner, der soziale Verantwortung ernst nimmt

    Als verantwortungsvoller Anbieter wollen wir die uneingeschränkte Spielfreude unserer Mitglieder fördern. Die hohe Qualität unserer Spieleseite und das Vertrauen in GameDuell als fairer Anbieter stehen bei uns im Vordergrund.



    1Weitere Informationen findet der interessierte Leser unter http://de.wikipedia.org/wiki/Ludologie