Patience

Willkommen bei GameDuell! Wählen sie einfach einen Spielernamen und ein Passwort und schon kann es losgehen! Ihre E-Mail Adresse ist wichtig für Ihre Bestätigungsmail.

 

Patience

Patiencen-Arten und Patience Karten

Als Patience bezeichnet man ein Kartenspiel, das von einer Person allein, also ohne zusätzliche Mitspieler, durchgeführt werden kann. Allerdings gibt es auch Zweierpatiencen, wie beispielsweise die Zank-Patience. Bekannte Patiencespiele sind z.B. FreeCell, Pyramide, oder Spider.

Patiencen werden „gelegt“, das heißt, die Karten werden abhängig von der jeweiligen Version der Patience nach bestimmten Regeln neben- und aufeinander sortiert. Da oft viele Karten gleichzeitig offen liegen, sind klassische Patiencekarten deutlich kleiner als herkömmliche Karten; etwa 6 – 7 cm hoch und 4 – 5 cm breit. Zum Legen von Patiencen werden meist die 52 Karten des Französischen Blattes verwendet, wobei die Joker in aller Regel außen vor gelassen werden. Das Deutsche Blatt ist vom Prinzip her aber genauso gut für Patiencen geeignet.

Ziel einer Patience und Spielweise

Patience

Ziel einer Patience ist, dass sie „aufgeht“, sich die Karten also auf eine bestimmte Art und Weise in Bezug auf ihre jeweiligen Kartenwerte logisch ergänzen. Wie häufig eine Patience aufgeht, ist teilweise zufallsbedingt und somit rechnerisch ermittelbar. Manche, leicht zu legende Patiencen gehen immer oder fast immer auf, andere in 50% der Fälle und besonders schwierige fast nie. Darüber hinaus ist auch das Können eines Spielers relevant. Er muss Wahrscheinlichkeiten abschätzen und strategisch entscheiden, welche Karten er wie auslegt. Dadurch schulen Patiencen die Merkfähigkeit und das abstrakte, vorausschauende Denken.

Patience spielen

Das Legen einer Patience ist eine solitäre Tätigkeit und daher gut zur Entspannung geeignet. Allerdings ist es auch schon vorgekommen, dass ein Spieler den gegenteiligen Effekt erlebt hat: Eine Patience will und will nicht aufgehen, und man kann nicht aufhören, ohne dass man es wenigstens einmal geschafft hat. Aber man kann den Zufall nicht erzwingen – nicht umsonst bedeutet das Wort „Patience“ im Französischen „Geduld“. Ein passender Ausdruck für die Geduldspiele.

Mittlerweile können Patiencen auch online gelegt werden. Hierbei kann man sich mit gleichgesinnten Internetnutzern messen. Je stärker das Aufgehen einer Patience vom eigenen Spielverhalten abhängt, umso spannender ist der direkte Vergleich mit anderen Kartenspielern, welche die Minispiele kostenlos spielen.