Schafkopf

Willkommen bei GameDuell! Wählen sie einfach einen Spielernamen und ein Passwort und schon kann es losgehen! Ihre E-Mail Adresse ist wichtig für Ihre Bestätigungsmail.

 

Schafkopf

Schafkopf – die Entstehung und Wandlung

Schafkopf wurde erstmals im 18. Jahrhundert als Kartenspiel dokumentiert, wobei es sich um die heute nicht mehr gespielte Variante „Deutscher Schafkopf“ handelte. In der heutigen Form wurde Schafkopf erstmals 1803 in dem Buch „Deutsche Kartenspiele“ von P. Hammer erwähnt. Die Variante „Wendischer Schafkopf“ war der Vorläufer des Spiels Doppelkopf und des Bayerischen Schafkopf. Die aus dem Deutschen Schafkopf weiterentwickelten Kartenspiele sind die in der Pfalz und in den USA gespielten Formen des Spiels.

Schafkopf vereint Elemente dreier bekannter Kartenspiele: Tarot, Bézique und Skat. Die Spielregeln sind deshalb nicht ganz einfach und erfordern vom Spieler etwas Übung. Es werden je nach Wunsch der Spieler unterschiedliche Varianten gespielt. Die verschiedenen Varianten des Kartenspiels sind im Internet auch als kostenlose Internet Games entwickelt worden. Man kann Schafkopf online auf vielen Plattformen kostenlos oder teilweise auch gegen eine Gebühr spielen.

Die Formen und die Regeln des Kartenspiels Schafkopf

Schafkopf

Schafkopf gibt es in verschiedenen Varianten. Ein Bayerisches Blatt mit 32 Karten und vier Spieler sind die Voraussetzung. Zu Beginn mischt einer der Spieler die Karten und lässt seinen rechten Nachbarn abheben, woraufhin er das gesamte Blatt an die Mitspieler verteilt. Es werden jeweils vier Karten ausgegeben, bis jeder Spieler acht Karten hat, die er verdeckt hält. Schafkopf beginnt mit der ausgespielten Karte des Spielers links vom Kartengeber. Der Spieler mit der höchsten Karte oder dem höchsten Trumpf punktet und bekommt den Stich.

Schafkopf online

Beim Schafkopf entscheidet man zu Anfang, wie man spielt bzw. welche Games kostenlos angeboten werden. Das Ruf-Spiel ist die am häufigsten gespielte Variante. Hierbei ruft der Spieler den Besitzer einer Ass-Karte zu sich ins Team. Bei der Solo-Variante spielt ein Spieler allein gegen die anderen, wobei das Solo in einer Farbe gespielt wird. Eine weitere Form von Schafkopf ist Wenz. Die Varianten Sie und Tout sind ähnlich. Beim Sie muss man alle Unter und Ober auf der Hand haben. Kann man alle Stiche ohne diese Karten machen, spricht man von einem Tout. Die Regeln für das klassische Spiel gelten auch, wenn man Schafkopf online spielt. Die Online-Variante des Kartenpiels findet dabei immer mehr Verbreitung, auch andere neue Spiele sind hier sehr beliebt.