Deutschlands größte Skatseite

Spieler auf Gameduell? Hier einloggen

Skat online spielen gegen echte Spieler


Um was es bei Skat geht, kann man schnell erklären, in dem man den Namen „Skat“ in seine einzelnen Buchstaben zerlegt:

 

3 Skat-Spieler, 32 Karten, 120 Augen und 1 Trumpfspiel.

 

Aber was genau bedeuten diese Zahlen und Begriffe? Hier gibt es eine Einführung in das Spiel Skat.

 

Der Skat-Spieler hat beim Skat-Online-Spielen - wie auch bei anderen online Flashgames - die Möglichkeit, Skat gegen echte Gegner zu spielen. Bei der Skat-Online-Version wird nach internationalen Skat-Regeln gespielt. Dabei handelt es sich um die offiziellen Spielregeln, welche in der internationalen Skat-Ordnung festgelegt sind.

Skat kostenlos spielen - Die Spielregeln


Das Kartenspiel Skat wird stets mit drei Spielern gespielt. Eine Partie besteht aus drei, sechs, neun oder zwölf aufeinanderfolgenden Runden.

 

Beim Skat geht es für jeden Spieler darum, die meisten Punkte zu erzielen, denn am Ende der Runde hat derjenige Spieler gewonnen, der die meisten Punkte erzielen konnte.

 

Zu Beginn einer jeden Runde steht das Reizen, eine Art Auktion. Die Spieler müssen sich hier entscheiden, ob das vorher angesagte Angebot gehalten oder erhöht wird. Auch das Passen ist natürlich möglich.

 

Beim Online-Skat kann der Spieler durch Sprechblasen erkennen, wie hoch die anderen Skat-Spieler reizen. Der Spieler, der das Reizen gewonnen hat, kann anschließend entscheiden, ob er den Skat aufnehmen möchte. Entscheidet er sich gegen die Aufnahme, erhält er die Möglichkeit, Ouvert (=Offen), Schneider oder Schwarz zu spielen.

 

Nach dem Reizen folgt das eigentliche spielen. Für einen Spielzug des kostenlosen Browsergames, haben die Skat-Spieler nicht unbegrenzt Zeit. Die jeweilige Restzeit kann der Spieler an der angezeigten Uhr ablesen. Sollte die Zeit abgelaufen sein und der Spieler seinen Spielzug noch nicht beendet haben, ist diese Runde für den Spieler verloren.

 

Neben den echten Spielern gibt es bei der Online-Variante des Skats noch die Skat-Oma. Diese übernimmt immer dann das Spiel für einen Spieler, wenn dieser das Spiel abgebrochen hat, zum Beispiel weil die Internetverbindung unterbrochen wurde. Dadurch können die beiden verbleibenden Spieler das Spiel beenden und es kann dann eines der anderen Fun Games online gewählt werden.

Die Spielarten beim Skat-Spielen


Beim Skat lassen sich die drei Spielarten Grand- (=Buben), Null- und Farbspiel unterscheiden. Diese werden beim Skat einheitlich und somit auch beim Skat online gespielt.

 

Beim Grand- und beim Farbspiel wird von den Spielern, egal ob Alleinspieler oder Gegenpartei, stets das gleiche Ziel verfolgt: so viele Augen wie möglich zu erzielen. Jedoch unterscheiden sich diese beiden Spielarten durch die Trümpfe.

 

Beim Farbspiel gibt es im Gegensatz zum Grand die zusätzliche Möglichkeit, dass eine Farbe Trumpf ist. Diese wird zu Beginn des Spiels vom Alleinspieler festgelegt. Beim Nullspiel verfolgen die Spieler ein ganz anderes Ziel. Bei dieser Spielart sollte der Alleinspieler keinen Stich machen, ansonsten hat die Gegenpartei gewonnen. Zudem kennt das Nullspiel keine Trümpfe.

Mit der Online-Skat-Schule zum Erfolg


Das Kartenspiel Skat gehört in eine Kategorie von Spielen, die man zunächst gut erlernen sollte, wenn man sie später meistern möchte. Das ist zwar kein Hexenwerk und bereits die Zahl „20 Millionen deutsche Skat-Spieler“ spricht dafür, dass eigentlich jeder zum Skat-Spieler werden kann. Dennoch, ganz so einfach ist Skat nicht und mit „einmal kurz die Regeln durchlesen“, wird man beim Online-Spielen vermutlich keine langfristigen Erfolge verbuchen können.

 

Auch wenn das eigentliche Skat-Spielen an sich recht einfach ist, hadern Beginner regelmäßig mit dem Reizen oder begehen hier Fehler ohne es wirklich zu bemerken.

 

Eine große Herausforderung besteht wohl auch darin, immer die richtige Karte zu legen. Manchmal hat man nur wenige Auswahlmöglichkeiten (z.B. nur 3, wenn man lediglich die Farbe bedienen muss), aber bereits das Ausspiel ist gar nicht so einfach wie es auf den ersten Blick aussehen mag und man kann hier durchaus richtige und falsche Entscheidungen treffen.

 

Folglich ist eine hohe Anzahl an Kombinationen von verschiedenen Spielzügen möglich und man sollte besser nicht einfach drauf losspielen, sondern einen gewissen Plan haben.

 

Aus diesem Grund gibt es auch zahlreiche Bücher, die sich mit der Skat-Theorie beschäftigen sowie Online Skat-Schulen, die Taktiken und Spielmethoden vermitteln.

 

Dementsprechend kann man sich einen eindeutigen Vorteil gegenüber seinen Gegenspielern verschaffen, indem man sicher im Umgang mit den Skat-Spielregeln ist und dazu noch grundlegende Skat-Taktiken kennt bzw. einen Spielplan besitzt.

 

Hier geht es zur GameDuell Skatschule!